Playlisten

Playlisten sind einfache Textdateien, z.B. im Format m3u, die per URL auf MP3s irgendwo im Netz oder auf dem eigenen Server (z.B. FritzNAS) verweisen. Die folgenden Playlisten habe ich z.B. auf meiner Box und damit überall im hauseigenen WLAN zur Verfügung. Sie können diese Playlisten aber auch am PC oder am Notebook abspielen. Der Windows Media Player oder auch jeder andere m3u-Streaming-fähige Player macht es möglich.


 InternetRadioListe

Diese Liste ist beliebt. Sie fasst 50 Radiosender zusammen, so daß Sie ganz nebenbei beste Musik am PC hören können. Mehr dazu ….


   PrivateOne 

PrivateOne ist Musik zum Nebenbeihören. Etwas ALTES, etwas NEUES, etwas GEBORGTES, etwas GEKLAUTES – nicht mehr und auch nicht weniger. Es befinden sich jeweils etwa 100 Titel in der Playliste. 

  PrivateOne 

  Quick


 Swingtime 

Ich mag Swing und das nicht nur in alten Disneyfilmen.

 d50s   Playliste bei pcloud

Deutsche Schlager aus den 40ern, 50ern und 60ern – ein Stück heile Welt.


  Country

Endspannung pur und freundliche Hintergrund-Atmo. Das ist Country.


  Ambient  / 

Diese Musik entstand ausschließlich mit einem Tablet und einem Musikprogramm. Wer’s mag …

 LiederDemos  / 

Das sind die alten Demoaufnahmen, damals noch mit Tonbandgerät und irgendwann umgewandelt in MP3.

 FunkKolleg /  

Das Funkkolleg Altern. Sie finden das komplette Funkkolleg bei pCloudwo Sie die einzelnen mp3s auch gleich herunterladen können.

  WerderSongs

Was wohl? Fussballsongs rund um Werder!

  Best of Stenkelfeld


M3U-Playlisten sind einfache Textdateien, die genaue Angaben darüber enthalten, wo genau im Netz eine MP3-Datei liegt (URL). Eine sehr gute Qualität erreicht man mit 192 kbps. Normalerweise werden MP3s mit 128 kbps gestreamt. Für dünnere Leitungen, die es ja leider immer noch gibt, reichen auch 80 kbps oder sogar 64 kbps aus. Das wirkt sich allerdings auf die Qualität der gestreamten Dateien aus. 128 kbps sind immerhin noch vergleichbar mit CD-Qualität, während 64 kbps etwa Mittelwellen-Qualität erreicht.

Übrigens, M3U-Playlisten laufen (bislang) nur am Desktop oder Notebook, während die pCloud-Listen auch am Smartphone funktionieren.


Teilen: