Urheberrecht: Wo bleibt der Aufschrei?

Dieses Bild hat 121 kb, Dimensionen 1200x800px

Das neue Urheberrecht verpflichtet Plattformen wie YouTube, Facebook oder Twitter, Lizenzen für die Inhalte zu erwerben, die Nutzer bei ihnen teilen. Bis zu 15 Sekunden eines Films oder eines Musikstücks können weiterhin veröffentlicht werden. Bei Texten liegt die Grenze bei der Länge einer SMS, also 160 Zeichen. Fotos und Grafiken dürfen nur bis zu 125 Kilobyte groß sein, um als »geringfügig« gelten zu können. – Nun, das könnte ein Spaß werden, wenn die Besucher nur schwarze Flecken bei YouTube, Facebook oder Twitter sehen. Das gilt natürlich auch für all die anderen wie Instagram, Telegram, Whatsapp oder Pinterest. Eigentlich müsste jetzt ein Aufschrei durch das Netz geistern, z.B. wegen “Zensur” oder “Vertrauensmissbrauch”!

Und dieses Bild hat 51 kb, 800x500px:

Teilen: