Es bleibt wie es ist bis 2024 – mindestens

Dem vorläufigen Verzicht des ZDF auf die Abschaltung seiner Satelliten-Kanäle in Standard-Bildauflösung schließt sich nun – trotz zunächst anderer Aussage – die ARD an. Das berichtet digitalfernsehen.

Die Informationskampagne anlässlich des für den 12. Januar 2021 vorgesehenen SDTV-Ausstieg über Astra-Verbreitung konnte laut dem Bericht wegen der Corona-Aufgaben nicht vorbereitet werden. Einige ARD-Anstalten sollen laut dem Bericht inzwischen mit Astra Verträge bis 2024 vereinbart haben.

Die HDTV-Programme von ProSiebenSat1 und RTL sind auf allen Sendewegen grundverschlüsselt und nur gegen Extragebühren zu empfangen. Damit wurden, laut André Prahl (RTL), die frei empfangbaren SD-Kanäle für die Privatsender zur „Dampfmaschine, die uns Reichweiten generiert“ und damit die Werbeeinnahmen sichert. (Mehr dazu …)

Teilen: